Warenkorb


Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Koch-Wiki:

Churrasqueira

Die Churrasqueira ist ein Grill, der für die Zubereitung des traditionellen brasilianischen Gerichts Churrasco dient. Deshalb wird er oftmals auch als Churrasco-Grill bezeichnet.

Demzufolge leitet sich sein Name von dieser landestypischen Grill- Spezialität ab, die aus vielen Fleisch-Komponenten besteht und in Kombination mit mehreren Beilagen auftaucht. Der Begriff beruht hierbei auf Lautmalerei und wurde gewählt, um die zischenden Geräusche des Fettes widerzuspiegeln, wenn es während des Grillvorgangs in das Feuer tropft.

Eine Churrasqueira besitzt dafür einen besonderen Aufbau, der für ihre Anwendung von großer Bedeutung ist.

Das Aussehen der Churrasqueira

Der Churrasco-Grill tritt in Brasilien nicht nur im privaten Bereich in Erscheinung, sondern ziert auch viele gastronomische Betriebe. Dafür basiert er für gewöhnlich auf robusten Materialien, wie Backsteinen.

Aus ihnen wird dann ein Grill-Modell gebaut, das sich auf den ersten Blick nicht wesentlich von einem Kamin unterscheidet. Demnach besitzt die Churrasqueira ebenfalls einen Schornstein und einen offenen Bereich an der Vorderseite, um das Grillgut einzufüllen.

Der Churrasco-Grill wird in seinem Heimatland nie gewartet, die Asche bleibt stattdessen in dem Grill. Bekannt ist er aber, weil sich in ihn große Spieße, die Espetos, hängen lassen. Dadurch gelingt das Churrasco, dessen Zubereitungsmethode auf dem Grillen von diversen aufgespießten Fleischsorten beruht.

Die Zutaten und Vorkehrungen für die Nutzung des Churrasco-Grills

Für die korrekte Anwendung von einer Churrasqueira müssen selbstverständlich auch die nötigen Grundvoraussetzungen getroffen werden. Diese umfassen in erster Linie das Präparieren der Fleischwaren, darunter Ente, Rind, Lamm oder Huhn, die für ein richtiges Churrasco entscheidend sind.

Folglich sollten sehnige Fleischstücke zuerst pariert werden. So lassen sie sich später leichter verzehren. Anschließend folgt das Einreiben mit den Gewürzen. Meistens wird in diesem Zusammenhang grobes Meersalz genutzt. Außerdem ist es erforderlich, die Lebensmittel für eine Weile an einem kühlen Ort zu lagern, damit das Fleisch ausreichend durchziehen kann. Danach kommt es zu der eigentlichen Nutzung der Churrasqueira.

Sie wird anfänglich mit Grillkohle befüllt und mithilfe von Alkohol angezündet. Im Gegensatz zu anderen Grillmethoden ist es bei dem Churrasco-Grill üblich, die Produkte zu garen, während die Kohle noch brennt. Die Fleischwaren werden daraufhin von überschüssigem Salz befreit und letztlich über das Feuer des Grills gehängt. Die Höhe, in der die Spieße platziert sein müssen, stimmen Experten auf die Fleischart ab. Dadurch können die Produkte korrekt garen, ohne zu verbrennen.

Häufig ist das Churrasco zudem mit einer großen Zeremonie verbunden, bei der sich die ganze Familie versammelt. Deswegen gehört bei einem Original Churrasco auch eine Vielzahl an Beilagen, darunter frische Salatvariationen, andere Rohkostprodukte, Kartoffelsalat, Polenta, Rotwein, Caipirinha oder sogar ein Kaffee, zu dem Grillvergnügen. Sie werden grundsätzlich als Buffet aufgebaut, sodass sich jeder Gast selbst zusammenstellen kann, womit er sein Fleisch kombinieren möchte. Dies wird wiederum immer am Spieß serviert und vor den Augen der Gäste heruntergeschnitten.

Gerade in dem gastronomischen Sektor entstand daraus eine Marktidee, die zu der Einführung von sogenannten Churrascarias führte, Restaurants, in denen der Churrasco-Grill im Zentrum des Geschehens steht.

Die Churrasqueira in der Gastronomie

Gaststätten, deren Speisekarte auf das brasilianische Churrasco ausgerichtet ist, verfügen in der Regel über größere Modelle der Churrasqueira oder nutzen mehrere der Grills gleichzeitig, um ihre Gäste mit delikaten Fleischwaren zu versorgen.

Dort sorgt natürlich ein Grillmeister für die Zubereitung und das Konzept beinhaltet ein „All-you-can-eat-Prinzip“. Das bedeutet, der Gast kann für einen festen Preis so viel verzehren, wie er möchte. Hierfür signalisiert er dem Service mittels einer grünen Karte, das er weitere Fleischwaren serviert bekommen will, während ein rotes Kärtchen zeigt, dass er vorübergehend pausiert.

Inzwischen ist die brasilianische Spezialität allerdings nicht ausschließlich in ihrem Heimatland legendär. Auch andere Regionen interessieren sich für das schmackhafte Grillrezept, weshalb die Churrasqueira immer mehr internationale Anhänger bekommt. Darum gibt es mittlerweile diverse Ausführungen eines Churrasco-Grills im Handel zu erwerben.

Die Modelle der Churrasqueira

Der Churrasco-Grill wird in Online-Shops oder im Fachhandel lediglich in abgewandelter Form, beispielsweise als Spießgrill, angeboten. Die einzelnen Varianten sind außerdem in differenten Preisklassen angesiedelt, die sich nach Kriterien, wie Zubehör, richten.

Das vorrangige Material ist Edelstahl, wodurch die Witterungsbeständigkeit garantiert wird. Mitunter besitzen solche Grills einen integrierten Motor, der eine konstante Rotation der Grillspieße hervorruft und so das gleichmäßige Garen begünstigt.

Für besonders kreative Grillfreunde dürfte es jedoch auch möglich sein, die Churrasqueira in Eigenleistung zu bauen. Dies kann sowohl die Fertigung eines gemauerten Churrasco-Grills bedeuten als auch die Herstellung einer Alternative. Letztere benötigt einen herkömmlichen Grill sowie das nötige Zubehör und kann mit etwas handwerklichem Geschick zu einem Spießgrill umfunktioniert werden.

Im Allgemeinen lässt sich auf jenem aber nicht das Churrasco zubereiten, denn der gleichnamige Grill eignet sich auch für andere Köstlichkeiten, wie Schaschlik, Gemüsespieße oder Fischgerichte. Wichtig sind jedoch die Qualität der Produkte und der fachgerechte Umgang mit ihnen. Immerhin benötigen empfindlichere Lebensmittel eine kürzere Garzeit und sollten nicht direkt über dem Feuer hängen.

Somit ist die Churrasqueira ein vielseitiger Grill, mit dem das brasilianische Churrasco ebenso perfekt zubereitet wird wie andere Spezialitäten.

Testen Sie unseren Newsletter.