Warenkorb


Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Koch-Wiki:

Egg-Poacher

Der Egg-Poacher ist ein Küchenutensil für das Pochieren der Eier, einer gesunden Art für die Ei-Verarbeitung. Demzufolge wird er auch als Ei-Pochierer bezeichnet.

Die zentrale Aufgabe des Produkts ist es, die komplexe Zubereitung von pochierten Eiern zu vereinfachen. Das mögliche Ausflocken von Eiweiß, was zu den potenziellen Tücken des Pochierens zählt, soll mithilfe des Poachers umgangen werden. Zusätzlich trägt er dazu bei, den Eiern ihre charakteristische, ovale Form zu verleihen und brilliert durch eine saubere Arbeitsausführung.

Dadurch glückt es ambitionierten Laien, pochierte Eier zu fertigen, die von außen undurchsichtig weiß sind, allerdings ein weiches, unbeschädigtes Eigelb haben und so den Maßstäben des fachgerechten Pochierens entsprechen. Aus diesem Grund präsentiert der Handel mittlerweile ein umfangreiches Sortiment an Ei-Pochierern in variablen Modellen.

Das Erscheinungsbild der klassischen Egg-Poacher

Ein Ei-Pochierer erinnert an eine gewöhnliche Halbschale. Für eine zuverlässige Anwendung ist er häufig mit einem Griff sowie einem Haken ausgestattet. Durch jene Bestandteile lässt er sich sicher an dem jeweiligen Topf befestigen und kann während des Pochierens nicht abrutschen.

Die bekanntesten Ausführungen wurden zudem mit winzigen Perforierungen versehen, aus denen der überschüssige Wasseranteil abfließen kann.

Als Materialien werden vornehmlich Edelstahl oder Silikon präferiert, weil diese Werkstoffe stabil sind, das Eiweiß daran nicht so schnell festklebt und sie sich gut säubern lassen. Einige Varianten bereichern die Methode des Pochierens noch durch einen integrierten Wasserpegel.

Inzwischen sind jedoch auch Silikonschälchen erhältlich, die der Nutzer direkt in den Topf stellt. Der Gebrauch der Egg-Poacher ähnelt dann der Herangehensweise ohne ein solches Produkt.

Die Anwendung der Egg-Poacher

Im Allgemeinen gilt, wer Eier pochieren will, sollte mehrere Faktoren berücksichtigen. Dazu gehört auch die Qualität der Lebensmittel. Deshalb wäre es ratsam, sehr frische Eier zu nutzen. Sie verfügen über ein dickflüssigeres Eiweiß, was die Gerinnung beschleunigt sowie unterstützt. Insofern die Eier nicht ganz frisch sind, hilft das Hinzufügen von einem Schuss Essig in das Wasser, damit das Eiweiß besser gerinnt. Zugleich muss das Eigelb bei dem vorherigen Aufschlagen intakt bleiben. Andernfalls kann es nicht zu den gewünschten Resultaten kommen.

Außerdem darf die Wassertemperatur nicht zu hoch sein. Als Richtmaß gelten circa 70-80 Grad. Falls das Wasser vor der Zugabe der Eier eine stärkere Hitze vorweist, ist es deswegen empfehlenswert, die Temperatur zu senken.

Daraufhin wird der Egg-Poacher eingefettet, mit den aufgeschlagenen Eiern befüllt und behutsam in das siedende Wasser gelassen. Bedingt durch den Pochierer umschließt das Wasser die Eier optimal. Das eigentliche Pochieren dauert in etwa 3-5 Minuten. Auch hier richtet sich die Zeit nach Kriterien, wie der Ei-Größe oder der Hitzeeinwirkung.

Nach der Fertigstellung lassen sich die Poacher mühelos wieder aus dem Topf nehmen und die pochierten Eier können gemeinsam mit den restlichen Speisekomponenten serviert werden. Wem die Standard-Variante des Egg-Poachers jedoch nicht zusagt, der darf ebenfalls eine Spezial-Pfanne für das Pochier-Verfahren nutzen.

Die Optik der Egg-Poacher-Pfanne

Eine Pfanne für das Pochieren von Eiern gleicht äußerlich einer herkömmlichen Bratpfanne. Zusätzlich verfügt sie über eingelassene Vertiefungen, in denen sich lose Förmchen befinden.

Das Material ist meistens Carbonstahl oder Aluminium. Dadurch lassen sich die Pfannen leicht reinigen. Trotzdem sollten bei diesem Vorgang keine scharfen Gegenstände verwendet werden, um die Pfanne nicht zu zerkratzen. Immerhin könnte das ihre Eigenschaften negativ beeinflussen.

Für die korrekte Nutzung der Egg-Poacher-Pfanne sind in der Regel Angaben des Herstellers vorhanden, an denen sich die Interessenten orientieren können. Grundsätzlich erfolgt der Gebrauch der Pochier-Pfanne dabei nach einem bestimmten Schema.

Die Nutzung der Egg-Poacher-Pfanne

Eine Pochier-Pfanne fungiert im Grunde genau wie andere Pochierer. Demnach müssen anfangs die Förmchen entnommen sowie die Pfanne mit Wasser befüllt und erhitzt werden. Meistens richtet sich die verwendete Wassermenge nach der Größe der Eier. Jene sollten allerdings eher klein sein, damit sie ausreichend Platz in den Förmchen haben und nicht über deren Ränder ragen.

Die kleinen Förmchen lassen sich in der Zwischenzeit einfetten. Anschließend wird in jedes von ihnen ein Ei gegeben. Hierbei ist es notwendig, mit Vorsicht zu agieren.

Im nächsten Arbeitsschritt werden die befüllten Förmchen wieder in die Mulden der Pfanne gesetzt und das eigentliche Pochieren beginnt. Wer jedoch noch keine Erfahrungen mit der Zubereitung von pochierten Eiern sammeln konnte und nach einer unangestrengten Verfahrensweise sucht, bekommt eine zusätzliche Alternative geboten.

Abwandlung des traditionellen Egg-Poachers

Neben den bekannten Ei-Pochierern gibt es moderne Versionen, die eine unkomplizierte Handhabung, einen geringeren Aufwand sowie eine sauberere Herstellung garantieren. Sie sind für die Mikrowelle gedacht und in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

So finden sich Modelle, die das Ei nur an seiner oberen Schicht garen oder Varianten, mit denen eine gleichmäßige Wärmeausbreitung gelingt und das Ei komplett pochiert wird. Letztere besitzen dafür ein spezielles Design mit einer Konstruktion, bei der das Gerät auf Füßen steht.

Welche Art des Egg-Poachers am Ende angewandt wird, obliegt natürlich dem Nutzer. Des Weiteren ist eine sorgfältige Vorgehensweise stets die Grundvoraussetzung bei der Fertigung von pochierten Eiern.

Dadurch symbolisiert der Egg-Poacher ein nützliches Küchenutensil für die simple aber effektive Entstehung perfekt pochierter Eier.