Warenkorb


Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Koch-Wiki:

Topfuntersetzer

Topfuntersetzer werden verwendet, um empfindliche Oberflächen von Tischen, Anrichten und anderen Möbelstücken vor Hitze zu schützen. Die heißen Töpfe, Pfannen oder Servierschalen werden auf die Untersetzer gestellt und können so keinen Schaden anrichten. Moderne Topfuntersetzer erfüllen heutzutage zudem auch eine dekorative Funktion und dienen auf der gedeckten Tafel als wirkungsvolle Hingucker.

Eigenschaften und Unterschiede von Topfuntersetzern

Topfuntersetzer sind inzwischen in zahllosen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Trotzdem besitzen sie alle eine wesentliche Gemeinsamkeit: Sie sind hitzebeständig (meist bis zu 90 Grad Celsius) und somit auch wärmedämmend. Davon abgesehen ist die Vielfalt im Handel jedoch nahezu grenzenlos. Topfuntersetzer können aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen, außerdem variieren die Größen sehr stark, damit sie optimal zu den jeweiligen Töpfen, Pfannen oder Kasserolen passen. Ein zu kleiner Topfuntersetzer mindert die Schutzfunktion, während eine zu große Variante gerade auf kleineren Oberflächen zu viel Platz beansprucht. Wichtig ist außerdem, dass der Topfuntersetzer nach Möglichkeit rutschfest ist.

Topfuntersetzer aus Kork und Holz

Für Topfuntersetzer wird meist sehr hochwertiges Holz beziehungsweise Edelholz verwendet. Beliebt sind vor allem die Arten Bambus, Esche, Kirschbaum, Akazie und Buche. Die Hersteller legen seit einigen Jahren zunehmend Wert auf Nachhaltigkeit, was natürlich der Umwelt zugutekommt. Manchmal wird das Holz auch mit Edelstahl kombiniert, der Topfuntersetzer erhält auf diese Weise eine sehr elegante und edle Note. Ausführungen aus Kork wirken dagegen in der Regel deutlich schlichter und sind meist auch günstiger. Oft sind sie entweder in einheitlichen oder in unterschiedlichen Größen als Set erhältlich.

Topfuntersetzer aus Glas und Edelstahl

Topfuntersetzer aus Glas werden teilweise mit einem verchromten Gestell, oft aber auch als reine Glasplatte im dekorativen Design angeboten. Sie lassen sich meist sehr leicht reinigen und sind sehr stabil. Edelstahl-Ausführungen zählen im Bereich der Topfuntersetzer bereits zur Königsklasse und punkten mit einer sehr exklusiven und zeitlos-eleganten Optik. Die enorme Langlebigkeit ist ein weiterer wichtiger Vorteil, die Produkte gelten als nahezu unverwüstlich und werden in vielen Familien sogar von Generation zu Generation weitergereicht.

Topfuntersetzer aus Silikon

Sie sind sicherlich die modernste Variante und liegen absolut im Trend. Topfuntersetzer aus Silikon zeichnen sich fast immer durch ein sehr farbenfrohes und buntes, teilweise sogar knalliges Design aus. Sie können rund oder oval, sternförmig oder rechteckig sein. Manchmal lassen sie sich sogar ganz universell einsetzen: Werden sie als Topfuntersetzer gerade nicht gebraucht, können sie auch als Topflappen, als Puffer zwischen gestapelten Pfannen im Küchenschrank und als Hilfsmittel zum Öffnen von Konservengläsern verwendet werden.

Platzsparend verstauen: die unterschiedlichen Formen

Klassische Topfuntersetzer aus Glas, Holz, Kork und Edelstahl mit herkömmlichen Formen (beispielsweise rund, quadratisch oder rechteckig) können im Küchenschrank platzsparend gestapelt werden. Manchmal werden die Untersetzer aber auch in Lamellenform angeboten, sie ähneln dann einer stark verkleinerten Ausführung eines Rollrostes für das Bett. In diesem Fall wird der Topfuntersetzer bei Nichtgebrauch einfach zusammengerollt und passt somit selbst in kleinste Nischen im Küchenschrank. Gleiches gilt für Ausführungen aus Silikon, auch sie lassen sich sehr gut falten oder zusammenrollen. Unabhängig von den verwendeten Materialien werden manche Topfuntersetzer aber auch bewusst so angefertigt, dass sie mit ihrer schönen Optik und einer entsprechenden Vorrichtung bei Nichtgebrauch dekorativ an der Wand befestigt werden können.

Vorteile von festen Topfuntersetzern im Vergleich zu Untersetzern aus Stoff oder Pappe/Papier

Egal, ob Glas, Holz, Kork, Silikon oder Edelstahl: Feste Topfuntersetzer sind immer eine bessere Lösung als Untersetzer aus Stoff oder gar Pappe. Sie sind wesentlich langlebiger und bleiben auch nach jahrelangem Gebrauch ästhetisch und optisch ansprechend. Außerdem zeichnen sie sich durch eine enorme Hitzebeständigkeit aus. Je nach Ausführung können sie sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

Testen Sie unseren Newsletter.