Warenkorb


Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Koch-Wiki:

Rippbeinmesser

Das Rippbeinmesser ist ein Spezial-Werkzeug, das für die fachgerechte Entnahme einzelner Rippen aus Fleischware verwendet wird. In diesem Zusammenhang lässt es sich auch als Rippenmesser oder Rippenzieher bezeichnen.

Im Allgemeinen verfolgt das Produkt das Ziel, Fleisch schonend von den störenden Rippen zu trennen, sodass sich jenes leichter verzehren lässt. Dabei begünstigt dieses Spezialmesser ein besonders behutsames Verfahren, durch das die Qualität der Lebensmittel nicht beeinträchtigt wird. Darum gehört das Werkzeug zu den gängigen Utensilien in jedem Fleischereibetrieb sowie in der Gastronomie. Auch private Haushalte nutzen häufig das Rippbeinmesser, um ihre Fleischwaren korrekt zu präparieren.

Es zählt folglich nicht zu den klassischen Küchenmessern. Dies zeigt sich nicht zuletzt durch sein Erscheinungsbild, welches sich stark von der Silhouette eines gewöhnlichen Schneidewerkzeugs unterscheidet.

Außerdem ist das Rippenmesser in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die zugleich auch eine differente Vorgehensweise bei der Rippenzerlegung erfordern.

Das Rippbeinmesser mit Schlinge

Eine simple Form des Rippbeinmessers ist die Variante mit einer Schlinge. Sie erinnert auf den ersten Blick nicht an ein gewöhnliches Schneideutensil, weshalb unerfahrene Laien sie nicht sofort als Rippenmesser identifizieren würden. Trotzdem besticht sie durch ein Maximum an Funktionalität.

Dafür scheint vor allem ihr Aufbau verantwortlich. So besteht das Rippbeinmesser mit Schlinge aus einem Griff, der T-förmig konzipiert wurde und an welchem die namensgebende Schlinge befestigt ist. Sie wirkt recht filigran und misst nur eine Dicke von etwa 2 mm, weist allerdings eine enorme Stabilität auf. Damit ist sie in der Lage, die Rippen mühelos von dem Fleisch zu separieren. Die Materialien, wie Kunststoff, sind natürlich dementsprechend robust und hochwertig. Grundsätzlich punktet dieses Modell des Rippenmessers genau durch diese Kombination aus Widerstandsfähigkeit und einer einfachen Handhabung. Wem der optische Aspekt eines solchen Werkzeugs ebenfalls wichtig ist, der dürfte sich obendrein über Griffe in verschiedenen Farben freuen.

Damit das Produkt zudem ein langlebiger Begleiter werden kann, gibt es jenes oft in Verbindung mit mehreren Ersatzschlingen. Das fördert die Produktivität und verhindert, dass sich die Arbeit durch eine defekte Schlinge unnötig lange verzögert. Selbstverständlich erfordert ein derartiges Werkzeug aber stets eine ordnungsgemäße Anwendung. Gerade in Bezug auf das Rippbeinmesser mit Schlinge erklärt sich dann der Begriff Rippenzieher, da das Produkt die Rippen durch sanfte Bewegungen aus der Fleischware herauszieht. Im Gegensatz dazu gibt es das Rippenmesser auch in einer abgewandelten Ausführung. Dort basiert sein Einsatz jedoch auf scharfen Messerklingen.

Das Rippbeinmesser mit Klinge

Ein Rippenmesser mit Klinge ist ein sehr handliches Werkzeug mit einem unscheinbaren Aussehen. Es liefert aber viele positive Eigenschaften und glänzt beispielsweise mit einer rostfreien Klingen-Variante. Sie verfügt über circa 14 mm in der Breite und bestimmt die Leistungsfähigkeit des Messers.

Die wird durch präzise Schnitte zum Vorschein gebracht, woraufhin sich das Fleisch leicht von den einzelnen Rippen trennen lässt. Auch hier sind Unterschiede in puncto Werkstoffe und Verarbeitung vorhanden, weshalb sich Nutzer vor dem Kauf gründlich informieren sollten. Des Öfteren werden bei dem Erwerb des Produkts zusätzliche Ersatzklingen mitgeliefert, womit das Messer auf lange Sicht seinen Zweck erfüllt.

Die richtige Technik sieht bei jener Version wiederum schneidende Bewegungen vor, durch die jegliche Fleischstücke sauber von den Rippen gelöst werden. Um dem Nutzer während seiner Arbeit ebenfalls einen visuellen Mehrwert zu bieten, sind Rippbeinmesser mit Klinge auch in fröhlichen Farben erhältlich.

Letztendlich hat jede Variante des Werkzeugs ihre Vorzüge und es lässt sich keine hervorheben. Die Entscheidung darüber, ob nun ein Rippenmesser mit Schlinge oder eines mit Klinge präferiert wird, orientiert sich deswegen an dem künftigen Besitzer. Zu den ausschlaggebenden Kriterien sollte allerdings die Gestaltung des Griffs gehören. Er muss ergonomisch sein, damit er einen sicheren Halt und eine unkomplizierte Führigkeit gewährleistet. Insofern ein Rippbeinmesser mit Klinge bevorzugt wird, muss die eine ausgeprägte Schärfe besitzen und belastbar sein. Darum wäre es ratsam, Edelstahl-Modelle zu wählen. Manchmal treten auch Messer mit Spezialklingen in Erscheinung, die das Risiko für Schnitt- oder Stichverletzungen nachhaltig senken. Der Umgang mit einem Rippbeinmesser ist allerdings noch von anderen Faktoren abhängig.

Wissenswertes über ein Rippbeinmesser

Wer sich für ein Rippenmesser entscheidet, sollte anatomische Grundkenntnisse haben. Damit wird das Entfernen der Rippen fachkundig ausgeführt. In Ergänzung dazu wäre es sinnvoll, die passenden Schutzmaßnahmen in Form von einem Stechschutzhandschuh oder einer Sicherheitsschürze zu wahren. Sie optimieren den Arbeitsprozess durch Sicherheit, da ihre Werkstoffe den Körper und die Hand vor lebensbedrohlichen Verletzungen bewahren. Selbstverständlich trägt auch die Schärfe des Messers zu einem reibungslosen Ablauf des Auslösens bei. Deswegen sollte das Werkzeug regelmäßig nachgeschliffen werden. Insbesondere, wenn es häufig zum Einsatz kommt.

Neben dem Messer und der eigenen Kompetenz ist die Lebensmittelqualität ebenfalls bedeutsam, denn nur frische Produkte begünstigen beste Resultate. Da es sich bei den Waren immer um Fleisch handelt, muss auch die Hygiene im Fokus stehen. Saubere Arbeitsplätze, gereinigte Utensilien, eine ununterbrochene Kühlkette und ein steriles Umfeld vermeiden demzufolge Keimbildungen. Ein entsprechendes Messer eignet sich zudem auch als Werkzeug für passionierte Jäger.

Somit beweist das Rippbeinmesser vielseitige Anwendungsmöglichkeiten und trennt Fleischwaren perfekt von ihren Rippen.

Testen Sie unseren Newsletter.